Speisekarte

Winter-Blog von Botschafter Alex Holman

Winter-Blog von Botschafter Alex Holman

Nach ein paar guten letzten Läufen der Saison, die mit meinem eigenen und dem ersten CCI3*-L von Carrick Diamond Bard (Gerry) in Bicton endeten, genossen alle Pferde einen Urlaub auf dem Feld! Sie sind alle so unterschiedlich und haben in diesem seltsamen Jahr auf unterschiedlichen Ebenen gelaufen, so dass einige mehr Freizeit hatten als andere, aber alle hatten Pläne, die zu ihnen passten. Unglücklicherweise hat COVID mir im Gegensatz zum letzten Jahr keine richtige Pause erlaubt, aber ich hatte einen viel ruhigeren November als sonst, nicht nur mit den Pferden im Urlaub, sondern auch mit der Sperrung im November, die die Dinge weiter beeinflusst.

Alle Pferde sind jetzt wieder arbeitsfähig und wir haben wieder mit ein paar Unterrichtsstunden und Ausflügen begonnen. Sie fühlen sich alle sehr wohl, teilweise dank ihres TopSpec-Futters und Animalife-Ergänzungen, und ich habe mehr als ein paar aufregende Hacks während ihrer Wanderungen und Straßenarbeiten überstanden!

Ich habe die erstaunliche Holly Woodhead bereits zweimal auf meinem Hof beherbergt, seit die Pferde wieder in Arbeit sind, und die wenigen Stunden, die ich bei ihr hatte, haben mir wirklich geholfen zu planen, wo ich die Pferde auf die nächste Stufe bringen möchte in ihrer Ausbildung. Holly lässt mich so positiv reiten und die Pferde reagieren wirklich gut, was mir so viel Vertrauen in sie gibt und wie ich sie zur Arbeit auffordere.

Rathnageera Aussie (Billy) & Hocus Pocus (Hugo) zeigten beide ihre Fortschritte nach den Ferien mit jeweils 2 Superprüfungen an unserem örtlichen Veranstaltungsort Prestige Equestrian, wobei Billy seine ersten 2 Anfängerprüfungen erfolgreich meisterte und Hugo leichte Siege in einem Anfänger- und Elementar. Wir haben in allen spezifischen Bereichen, an denen ich gearbeitet habe, gut abgeschnitten, was sehr erfreulich war und mich freut, unsere Punktzahlen zu verbessern, wenn wir uns wieder den schwierigeren Bewegungen zuwenden – ich beginne die Pferde immer gerne in einem einfacher Test für sie nach den Ferien, damit sie sich an den Whiteboards sicher und entspannt fühlen, und die Harmonie, die ich mit beiden Pferden empfand, war genau das, was ich angestrebt hatte!

Wir haben sie dann am folgenden Wochenende mit ein paar Springausflügen belohnt, und obwohl sie sich am ersten Tag SEHR eifrig fühlten, haben sie sich am nächsten eingelebt und gut gearbeitet, beide sprangen gut auf anständigen Bahnen. Wir fühlten uns alle ein bisschen eingerostet, aber wie ein Freund sagte: Es ist Dezember, also dürfen wir! Der nächste Halt sind ein paar Jump-Lektionen, um uns wieder richtig in Schwung zu bringen.

Ich habe mich mental beschäftigt, indem ich während des Trainings/Wettkampfs in allen drei Phasen ein paar Online-Gruppen-Zoom-Meetings mit Caroline Moore zum Thema „Podiumsmentalität“ durchgeführt habe. Diese waren in den dunklen, nassen Wintermonaten sehr inspirierend und waren eine große Hilfe, um mich in einer ruhigeren Zeit zu konzentrieren, und haben mir einige großartige Hinweise gegeben, die ich auch beim Unterrichten verwenden kann.

Es war schön, in den letzten Monaten sowohl alte als auch einige neue Kunden durch Unterrichten zu begrüßen, wie es die Sperrregeln erlaubt haben. Besonders hervorheben muss ich die langjährige Kundin Chrissie und ihr Pferd Guto, die mit mir gesprungen sind und ihre besten SJ-Runden aller Zeiten auf ziemlich großen Bahnen gezeigt und auch ihre Dressurprüfung bei Prestige gewonnen haben! Hoffentlich kann ich, wenn die COVID-Situation nach Weihnachten klarer wird, wieder einige Kliniken organisieren, was ich sehr gerne tue.

Ich hoffe, dass es allen gelingt, positiv zu bleiben und eine festliche Stimmung zu genießen, bevor wir uns auf den Weg ins Jahr 2021 machen – ich habe 2020 viel gelernt und habe das Gefühl, dass ich das Beste aus der Situation gemacht habe, die wir bekommen haben, kann es aber kaum erwarten, die Rückseite davon zu sehen. und ich habe aufregende Pläne, auf die ich mich freuen kann… Hoffentlich beginne ich früh mit (endlich!!!) einem Aufstieg in die fortgeschrittene Stufe mit meinem eigenen & Janet Coes Superpferd Gerry… Daumen drücken!

Alex

Keine Kommentare

Entschuldigung, das Kommentarformular ist derzeit geschlossen.

de_DEGerman